25 September 2014

Polyacrylnitril (PAN)

Polyacrylnitril wird in den meisten Fällen durch radikalische Polymerisation hergestellt. In technischen Anwendungen als Homopolymer eingesetzt, ist das Material schlechter anfärbbar als beim Einsatz in textilen Anwendungen als Co-Polymer. Er schmilzt nicht und ist nicht schweißbar. Durch Copolymerisation wird der Faserstoff schwer entflammbar. Aufgrund der Polymerbasis ist er sehr gut säure- und hydrolysebeständig. Als Vliesstoff zeigt das Material gute Scheuerfestigkeit, im Außenbereich eine hohe Licht- und Witterungsbeständigkeit. Daneben auch eine hohe Verrottungsfestigkeit. Polyacrylnitril ist auch Grundlage für die Herstellung von CFK-Fasern.